Confidentiality is important for our clients. Therefore, we do not want to make general references to existing client relationships. However, the areas and quality of our work can be easily understood from the protective rights obtained for our clients and published by the patent offices. In the following section, we therefore refer several times a month to a new patent that has been granted, a registered trademark or similar. You can view important data of the property right concerned directly. The complete documents can be found in the public databases of the patent offices.

 

RU-Patent – RU 2 731 967
Klaus Ertmer

Die Erfindung betrifft ein Abbruchwerkzeug zum Abbruch von Gestein, in welches Schlitze eingebracht sind. Das Abbruchwerkzeug ist in die Schlitze einführbar, um das Gestein zwischen den Schlitzen zu brechen. Das Abbruchwerkzeug umfasst einen Grundkörper mit einer konvex gekrümmten Längsseite, einem ersten Endbereich, welcher ein Ritzwerkzeug aufweist, und einem zweiten Endbereich, welcher ein Brechwerkzeug zum Ausüben einer Druckkraft auf einen zweiten Wandabschnitt des Schlitzes aufweist. Weiterhin besitzt das Abbruchwerkzeug eine am zweiten Endbereich mit dem Grundkörper fest verbundene Anbaukonsole zum Anbau des Abbruchwerkzeuges an einen beweglichen Trägerarm einer Baumaschine. Die Erfindung betrifft auch ein Verfahren zum Abbruch von Gestein mittels diesen Abbruchwerkzeuges.

 

 

RU 2 731 967

DE 10 2017 119 913 A1

Deutsches Patent - DE 10 2018 123 797
MeoWell GmbH

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur akustischen Messung in technischen Hohlräumen, in welchen zunächst ein breitbandiger Erregerfrequenzbereich, in welchem ein Erregersignal erzeugt werden soll festgelegt wird. Daraufhin sollen Störfrequenzen, welche im Erregersignal nicht enthalten sein sollen festgelegt. In einem nächsten Schritt soll ein Vorläufersignal über den Erregerfrequenzbereich unter Auslassung der Störfrequenzen erzeugt werden und anschließend in den Hohlraum eingekoppelt werden. Das aus dem Hohlraum reflektierte Vorläufer-Reflexionssignal soll empfangen und mit dem Vorläufersignal verglichen und daraus Dämpfungsfrequenzen bestimmt werden. Anschließend soll ein Erregersignal über den Erregerfrequenzbereich unter Auslassung der Störfrequenzen und der Dämpfungsfrequenzen erzeugt werden und in den Hohlraum eingekoppelt werden. Das aus dem Hohlraum reflektierte Messsignal soll empfangen und mithilfe geeigneter Auswerteverfahren ausgewertet werden.

 

DE 10 2018 123 797

 

US-Patent - US 10,732,398
Carl Zeiss Microscopy GmbH

The present invention relates to a digital microscope that includes an objective lens for enlarged optical imaging of a sample in an image plane. An image with an optical resolution my be represented in the image plane by means of the objective lens. The microscope also includes an image sensor for converting the image, depicted on the image sensor by the objective lens, into an electrical signal. The image sensor includes a matrix of pixels by means of which a maximum image resolution of the image sensor is determined, which is finer than the optical resolution of the opjective lens. The objective lens has a maximum magnification factor of at most 40. The optical resolution of the objective lens is defined as a minimum distance between two structures that are distinguishable in the image. The maximum image resolution of the image sensor is defined by a pixel pitch. A quotient of the minimum distance between two structures that are distinguishable in the image and the pixel pitch defined a scanning factor that is at least 5.

 

US 10,732,398

WO 2017/211584 A1